Impotenz / sexuelle Unzulänglichkeiten

Als Impotenz /erektile Dysfunktion (Impotentia coeundi) bezeichnen Fachleute Störungen, die beim betroffenen Mann bewirken, dass keine ausreichende Gliedversteifung für die Ausübung des Geschlechtsaktes erreicht wird.

Impotenz kann sowohl organisch als auch psychisch bedingt sein. Es empfiehlt sich, anatomische Ursachen, mittels Konsultation eines Urologen vorgängig auszuschliessen.

Sehr oft verbergen sich hinter der erektilen Dysfunktion aber effektiv psychische Belastungsfaktoren wie Stress, Ängste, Depressionen, finanzielle Probleme, Streitigkeiten und Müdigkeit. Dabei befindet sich Mann nur allzuschnell in einem schwer zu durchbrechenden Teufelskreis. Sexualität wird zum Leistungsthema. Der daraus resultierende Druck und Versagensängste unterbrechen die sexuelle Reaktion, da in Zeiten physischer Bedrohung, die mit dem Gefühl der Angst einhergeht, alle nicht lebenswichtigen Funktionen abgeschaltet werden. Dazu gehört auch die Erektion.

Egal, ob die erektile Dysfunktion das Symptom eines unbewussten Konflikts, einer unbearbeiteten traumatischen Situation oder die Folge von zu hoher Belastung ist - und sofern organische Ursachen ausgeschlossen werden können -, lässt  sich Impotenz mittels Hypnose oft in kurzer Zeit erfolgreich behandeln."

Copyright Hypnotherapy© 2014. All Rights Reserved.